Ausserirdische gelandet?

Nein, Hangflieger im Winter.
Heute sollte die Hallensaison  beginnen. Aber es gibt Sonnenschein satt und der Wind weht ideal auf den Haushang. D.h. die beste Gelegenheit nochmal ordentlich die Lungen durchzupusten bevor ich wieder eine Woche im Büro verbringen darf. Nur der Wind war etwas kalt. Nun ja, NO halt und kein Föhn. Aber GENIAL.

Wiedererstflug

Die Reparatur des Airwin hat sich auf jeden Fall gelohnt. Der Schwerpunkt scheint auch fast schon zu stimmen. Dabei fängt er sich nur noch minimal ab. Auch geht er schon richtig zackig ums Eck – und das noch ohne Snap-Flap. Bei dem 3-4er Wind heute wurde auch schon mit dem höchst möglichen Gewicht geflogen, d.h. 1755g.

Heilige Dreifaltigkeit

Bevor der heiligen Dreifaltigkeit (Vorspeise+Hauptspeise+Nachspeise) gehuldigt werden konnte, wurde noch den heiligen drei Königen (SRTL+SRTL+Carpacio) freien Lauf am Hang gelassen

Operation am offenen Herzen

Nachdem die Baustelle eröffnet ist sieht es gar nicht mal so schlimm aus. Obere Schale weg, untere Schale noch da aber mit Rissen, Holmsteg durch, Hilfsstege auch, Nasenleiste weg. Nur komisch das die verbauten Holmgurte nicht zu lokalisieren sind.

Details zur Reparatur werden auf dieser Seite zu finden sein.

 

Airwin mags nicht mit Gummi

Beim Flitschen hat sich die Seilschlaufe offentsichlich nicht direkt vom Haken gelöst und so hat sich das Seil mal um die Fläche gewinkelt und kurz aber kräftig daran gezogen.

カタナ

immer wieder schön anzusehen…

und Lärm macht das Modell immer noch nicht 🙂

Ein, Eine, Einer

Ein Start – Eine Stunde Flug – Einer zufrieden.

Die Landewiese war danach etwas nass…

Entspannung mit Knatterbüx und Co.

schee wars!

Flugmodellbaum…

Der Baum trägt neuerdings Flugmodelle als Früchte 

 

Wenns „mürb“ wird

… wird halt mal Pause gemacht

und wieder ein total enspannter Nachmittag mit Freunden

Danke an den Fotografen J.

Top