Im Hangar

  • Omega

    Omega
    Hersteller/Vertrieb: NAN/ Cumulus
    Spannweite: 1955mm, Länge: 1125mm, Gewicht: 1250g, Profil: NAN 8,3%
    Erstflug: 14 APR 2013
    Einstellungen: Swp -72mm, EWD: 1°, HR: ±10mm, SR: ±17mm, QR: -16mm; +6mm
    Flugphasen: Strecke  WK: -1,5mm, QR bündig mit WK; Thermik  +3mm, Querruder -2mm
    Antrieb: Poly-tec 480-42 XL mit 4,4:1 Getriebe, Poly-Tec Brushless Control 70-18 Pro, Hyper Spinner 32/4/8, Luftschraube CAM-Carbon 13×8
    Servo: QR – Graupner DES 428 BB MG, WK – Futaba S3150, HR – Futaba S3150, SR – Futaba S3156
    Akku: 2200mAh, 3S1P, 40C
    Besonderheit: 2013 und 2014 Tannenalm erflogen
    Omega (2) (Large)

    Prolution

    Prolution 4004
    Hersteller/Vertrieb: Simprop/ Bichler
    Spannweite: 4004 mm
    Baujahr: Herbst 2014
    Antrieb: RimFire
    Besonderheit: nach 8 Monaten und 17 Tagen Wartezeit endlich eingetroffen
    SAMSUNG CSC

    Vitesse

    Vitesse
    Hersteller/Vertrieb: Staufenbiel
    Spannweite:  2990 mm
    Erstflug: 01 Aug. 2014
    Antrieb: standard
    Besonderheit: Ready- to-Fly, aus dem Paket in 2Std in die Luft
    Vitesse

    Epsilon

    Epsilon
    Vertrieb: Staufenbiel
    Spannweite: 3500mm
    Erstflug:  20.03.2011
    Antrieb: standard, an 4s 5000mAh
    Besonderheit: 2013 und 2014 Tannenalm erflogen, verkauft Sommer 2014
    Epsilon

    Thermise

    Thermise von Thermik-Segler (heisst eigentlich gaaanz anders)
    Hersteller:  FVK
    Spannweite: 1740 mm
    Baujahr: im letzten Jahrtausend
    Motor: 480er Bürste mit 4,5:1 Cosmotec Getriebe, seit 2015 mit LiPo
    Besonderheit: Motorrad-Transportkoffer für immer dabei Thermiksegeln

    IM00

    ASW17

    ASW 17,  No.1
    Hersteller:  Carrera
    Spannweite: 2200mm
    Baujahr: ca. 1980
    Besonderheit: Ferran-Rumpf, überlebte selbst senkrechter Einschlag aus 100m in Acker
    IM00


    ASW 17,  No.2
    Hersteller/Vertrieb: Yuki
    Spannweite: 2100mm
    Baujahr: 2012
    Antrieb: ja
    Besonderheit: Versuchsträger für neue Sachen wie Komponenten (Sender Einstellungen, Empfänger, Vario, etc.), Preis war 59,- EUR ready-to-flyASW17 II

    Bildquelle: Yuki

    [collapse]

    Cheetah

    Cheetah
    Vertrieb: Staufenbiel
    Spannweite: 1750mm
    Erstflug: 04.03.2012
    Antrieb: Dymond Master HQ-3650
    Besonderheit: im Flug Tragflächenverbinder um 90° geknickt -> Absturz und Totalverlust, beim Einschlag LiPo Exposion, sehr spektakulär.
    Cheetah

  • SBach

    SBach 342
    Hersteller/ Vertrieb: Phoenix/ Derkum
    Spannweite: 2200mm
    Erstflug: 24.07.2012
    Antrieb: DLE55
    Besonderheit: fliegt toll vom ersten Moment, Motor einfach zu starten, nur Fahrwerk warnicht der Brüller
    Baubericht für neues Fahrwerk: http://myhangar.sulewski.com/fahrwerk-fur-22m-sbach-im-selbstbau/
    02.08.2014 Flug Nr. 93
    Sbach 342

    Klemm L25d

    Klemm L25d in 1:4
    Hersteller/Vertrieb: Eigenbau
    Spannweite: 3200 mm ???
    Baubeginn: Nov 2012
    Erstflug: Aug 2016
    Antrieb: ZG38
    Baubericht: http://myhangar.sulewski.com/
    Klemm L25D

    MXS-R

    MXS-R
    Hersteller/Vertrieb: Magicflight
    Spannweite: 1900mm
    Erstflug: Mai 2014
    Antrieb: DLA32
    Besonderheit: gebraucht gekauft
    MXS-R

    YAK 54

    Yak 54 3D
    Hersteller/Vertrieb: Hobbyking
    Spannweite: 1800
    Baujahr: 2012 Absturz: Frühjahr 2014 durch Übermut
    Antrieb: MVVS 26
    Besonderheit: endlich weg von den Methanolern. Resteverwertung von FW190 Komponenten, zus. Reso-Rohr
    Yak54

    FW190

    FW190
    Hersteller:  ESM
    Vertreib: Lindinger
    Spannweite: 1800mm
    Baujahr: 16.01.2009 – 05.09.2012
    Antrieb: MVVS 26
    Besonderheit:  wartet auf Reparatur, die wird etwas dauern da fliegen mit Warbird nicht wirklich mein Ding
    Baubericht: http://flugbuch.sulewski.com/?page_id=573
    FW190

    Travel Air

    TravelAir
    Hersteller:  Black Horse
    Spannweite: 1550 mm
    Besonderheit: Wiederbenutzung der Calmato Komponenten (bis auf Querruder Servo 😉 )
    Vorerst letzter Methanoler im Hangar!!! Hat schon mal sieben Motor-Absteller im Flug an einem Tag. Das reicht!
    TravelAir

    Calmato

    Calmato 40 Sports
    Hersteller:  Kyosho
    Spannweite: 1550 mm
    Baujahr: ca. 2011
    Motor: GX40
    Besonderheit: Absturz 2001 wg. Qurruderservo-Ausfall
    CalamatoIm Vordergrund die Fläche eines Hai Nurflüglers


  • Acro Wot

    Acro Wot
    Hersteller/Vertrieb: Ripmax/ Natterer
    Spannweite:  1250 mm
    Erstflug: nachdem gut abgehangen endlich 11 Sep. 2014
    Antrieb: standard
    Besonderheit: Aus der Schachtel in die Luft immer dabei Modeel  und fliegt gut

     

    wpid-wp-1410421694519.jpg

    MX2

    MX 2
    Hersteller/Vertrieb: ST Modell/ Schweighofer
    Spannweite:  1210 mm
    Erstflug: nachdem gut abgehangen endlich 12 Okt. 2014
    Antrieb: standard
    Besonderheit: Fahrwerk Mist, fliegt gut – aber 3D eben

     

     


    YAK 54

    YAK54
    Hersteller/Vertrieb: Hyperion
    Spannweite: 2010
    Baujahr: 2010
    Antrieb: XM4250 CA-6, 4s 4500mAh, 14×7
    Besonderheit: Rumpf nach Absturz mal schwer beschädigt und wieder aufgebaut. Ja Ja – Auf dem Rücken musst du drücken.
    SAMSUNG CSC

    Caramba

    Caramba
    Hersteller/Vertrieb: Staufenbiel (heisst dort Cougar)
    Spannweite: 1400mm
    Baujahr: 2013
    Antrieb: gibt es
    Besonderheit: Komponenten vom Cheetah wieder verwendet, Tannenalm 2014 erprobt bei 4Bft
    Cougar

    Bf109

    Bf109(wollte keine Corsair)
    Hersteller:  Parkzone
    Spannweite: 1005 mm
    Besonderheit: DualSky Motor XM3548CA-5
    BF109
    hat schon mehrere Einschläg2/ Abstürze, aber dank PU KLeber jedes mal wieder aufgebaut. Hier ein Bild nachdem das Modell im Flug die Fläche abwarf. EPP wird halt mit der Zeit etwas weich.09102010190

    FW190

    FW190
    Hersteller: Parkzone
    Spannweite: 1135mm
    Baujahr: ca. 2011
    Antrieb: standard
    Besonderheit: eigentlich Ersatz für BF109 (die hat aber das ewige Leben). Elektr. EZFW geht auch (noch) auf Rasen
    FW190 klein

    PC-9

    Pilatus PC-9 Roulette
    Hersteller/Vertrieb: Seagull Perkins
    Spannweite: 1260 mm
    Baujahr: 2010
    Antrieb: DualSky XM3548CA-5, derzeit verliehen an die BF109
    Besonderheit: DSR-30TS elektr. Einziehfahrwerk
    SAMSUNG CSC

    Wow

    Wow/ Infinity
    Hersteller:  Hype
    Spannweite: 1580mm
    Baujahr: ca. 2009
    Antrieb: C3542 KV1250
    Besonderheit: StandardServo gg. Digtal Parkzone Servo getauscht, Modell hat bisher ALLES mitgemacht und sich auch schon mehrmals beschwert, fliegt jetzt in der 2ten Generation mit Teilen des T2M Infinity, am besten geht jetzt Hangflug am Hungerberg bei Westwind. Oder Start aus der Hand senkrecht, einfach am Leitwerk festhalten, Vollgas und ab!
    WOW

    Ente

    Rutan Long EZ
    Hersteller:  Hype
    Verttrieb: Global-RC
    Spannweite: 1450mm
    Baujahr: ca. 2008 während Auslandsaufenthalt in Abu Dhabi
    Antrieb: DualSky Motor XM3548CA-5, 3s 4500mAh,
    Ausstattung: auch
    Besonderheit: Canard Flugzeug, fliegt Jet-mäßig, Leider beim letzten Start ein Rad geschlagen und wartet seither auf Reparatur.
    Long EZ 2

    SBach

    Sbach 342
    Vertrieb: Pichler
    Spannweite: 900mm
    Baujahr: 2011
    Antrieb: Pulsar A2208, 8×4,3
    Besonderheit: das ewige Leben!!! und fliegt, und fliegt,…. PU-Kleber sie Dank!
    EPP Sbach

    P-51

    P51 – Miss America
    Hersteller/Vertrieb: Hype
    Spannweite: 600mm
    Baujahr: 2011
    Antrieb: geht so
    Besonderheit: eher etwas für schwachen Wind
    SAMSUNG CSC

    Tigermoth

    Tigermoth DH82
    Hersteller:  Baustudie, Eigenbau nach einem Plan ergattert auf der Messe Sinsheim
    Spannweite: 910mm
    Baujahr: ca. 2002
    Besonderheit: wollte wissen ob ich es noch kann, lang ist’s her…
    Und gleich 2 Stk gebaut, einmal als Dekoration und einmal zum Fliegen.
    TigerMoth

  • Hawk F5B

    Hawk F5B
    Vertrieb: Staufenbiel
    Spannweite: 1700mm
    Baujahr: 2011
    Antrieb: KD36-60 08L 3000KV, Getriebe PG4/33 (4,0:1), GX200A Regler, 4s 3600mAh
    Besonderheit: alles brav! Getriebemotor immer langsam anlaufen lassen – sonst gibt es Zahnradsalat, Aeronaut CAM Prop mag er nicht – die Blätter werden im Flug abgeworfen!!! 3 Sek. bis an die Sichtgrenze und dabei 25 Sek. Gesamtlaufzeit.
    Hawk F5B

    Sunracer

    Sunracer 4
    Hersteller/Vertrieb: FVK
    Spannweite: 1000mm
    Erstflug: 17 Mai 2014
    Antrieb: HET 2W20, 4,7×4,7, 3s 3300 NanoTech
    Besonderheit: geht gut!
    Sunracer

  • Mamba

    Mamba
    Hersteller:  Franken-Modellbau (heute Modell-Manufaktur)
    Spannweite: 1740 mm
    Baujahr: ca. 2008-2010 (mehrmas unterbochen durch Auslandsaufenthalt.
    Antrieb: Hyperion Z3013-14, Aero CAM-Carbon, 10×6, 3S 4500mAh
    Ausstattung: 2x Servo GWS-IQ-200MG in Servorahmen von servorahmen.de
    Besonderheit:  niemals zulange in der Luft bleiben und in die Dämmerung fliegen, sonst Probleme bei der Erkennung der Fluglage!
    MambaLebt heute in der nächsten Generation mit Störklappen und in blau.
    Erstflug: 12.03.2015
    SAMSUNG CSC

    Strong

    Strong Mini
    Hersteller/Vertrieb: Laqua Modelltechnik
    Spannweite: 1500mm
    Baujahr: 2011
    Antrieb: Kontronik, Swing 300 ESC
    Besonderheit: ehem. Vorführmodell, Hang erprobt bei Bft 6-7 am Hungerberg, bis die Ruder flattern…
    Strong Run

    Projeti

    Projeti
    Hersteller/Vertrieb: Robbe
    Spannweite: 820mm
    Erstflug: März 2014
    Antrieb: HeliDrive 3500KV, 4,7×4,7 Graupner Cam, 3s; 2200mAh
    Besonderheit: geht ganz gut, ging zu gut mit 5,2×5,2, beim geradeaus Flug geplatzt , jetzt mit Kohlerohr in der Fläche! ROARROAR und weiter mit 4,7×4,7
    Projeti

    Hai

    Hai (2 Stk. derivat)
    Hersteller:  Eigenbau, einmal mit teilbarer Tragfläche, einmal mit durchgehender Fläche
    Spannweite: so ungefähr wenn nicht mehr
    Baujahr: ca. 2008 während Auslandsaufenthalt in Abu Dhabi
    Antrieb: Ja
    Ausstattung: minimal
    Besonderheit: Pi-mal-Daumen aus FMT Heft (ohne Plan) nachgebaut, flog auf Anhieb genial, auch bei Lufttemperaturen von 45°C,  Nur problematisch war der Sand im Außenläufer nach jeder Landung zu entfernen, Farbe so hässlich dass keine Gesamtaufnahme möglich
    P1010611

  • MCP-X

    MCP-X
    Hersteller/Vertrieb: vom  ibäh
    Besonderheit: immer wieder mal Schnäppchen aus Alu angebaut
    SAMSUNG CSC

    130X

    130X
    Hersteller/Vertrieb: Blade
    Besonderheit: cooles Teil
    SAMSUNG CSC

    Dragonfly von Walkera, aus Hong-Kong mitgebracht als das noch eine Kronkolonie war, tolle „frühe“ Technik
    mCX2 von Blade, kann JEDER fliegen, schnell langweilig, aber gut zu starten
    MSR-X von Blade, immer in der Halle dabei
    SR120 von Blade, drinnen und draußen, übe noch richtige „Achten“ zu fliegen
    Tricopter X900 Eigenbau, Programmierung des Fluglagereglers dauert länger….


  • Sambah

    Sambah
    Hersteller/Vertrieb: ist mir zugeflogen
    Spannweite: ausreichend
    Baujahr: 2012
    Antrieb: vorhanden
    Besonderheit: fliegt
    Sambah


  • ASW 17

    ASW 17
    Hersteller:  Carrera
    Spannweite: 2200mm
    Baujahr: ca. 1980
    Besonderheit: Ferran-Rumpf, überlebte selbst senkrechter Einschlag aus 100m in Acker
    IM00

    Grade

    Grade Eindecker
    Hersteller:  Nachbau von einem Ikarus Modell
    Spannweite: 50″
    Baujahr: ca. 2000
    Besonderheit: in Abu Dhabi 2009 verschollen, vmtl. noch auf dem Weg durch den arabischen Golf

    Grade

    frühe Eigenbauten

    die frühen Modelle
    Hersteller:  Eigenbau
    Spannweite: gerade so groß um mit dem Fahrrad transportiert zu werden
    Baujahr: ca. 1979-80
    Besonderheit: Flog wie „Hölle“

    die 70er

    die frühen Jahre (1980.1)

    Amateur

    Amateur
    Hersteller:  Graupner
    Spannweite: 1100mm
    Baujahr: ca. 1979
    Besonderheit: das Erste Mal !!! (richtig fliegen, also das Modell dort hinsteuern wo ich möchte 🙂 )
    Amateur (Large)
    Das Modell unterhalb des Amateur war mein erstes „Speedmodell“, handgeknüft und für damals „sauschnell“

    Dandy

    Dandy
    Hersteller:  Graupner
    Spannweite: 1600mm
    Baujahr: ca 1976
    Besonderheit: Cox Babe Bee 0,8 (Mootr Klasse, Modell? fliegen ist was anderes???)

    Dandy

    Bildquelle: wiki.rc-network.de/index.php/Dandy_von_Graupner

    der Beginn

    Wie alles begann…
    Weihnachten 1967, kurz vor der schweren Infektion mit dem Modellbauvirus? Und wer  hat Schuld?
    Der Virus

 


Weitere Modelle noch ohne Bilder und nicht sortiert….

Dogfighter von Multiplex, tolles Teil!
Killerhai von Pichler, eine Enttäuschung
SPEED von Pichler, wartet auf Fertigbau
Dago Red Pylon Racer, ein Flop von Wild Modelltechnik,  nur flugfähig nach massivem Umbau, KEIN Pylon Racer
Flying Cloud von Wegener Modellbau, Puzzle muss noch fertig gebaut werden
Sbaks von Lindinger, wartet auf das Ableben der Sbach aus EPP
Skyfighter von Hacker, nicht wirklich mein Ding
Mini Swift von HobbyKing, etwas getunt und geht irre gut für die Größe
Chinnok  von Schweissgut, sieht man wie gut „einfaches“ Jedelsky Profil geht
Blue Basic  von Blue Airlines, Fehllieferung bei Internet Bestellung, jetzt Dekoration
Tiefdecker Trainer, aus den USA, Name habe ich vergessen, 1,6m, 10ccm Webra, mein erstes „richtiges“ Motormodell“ mit Styro- Abachi Flächen und Querruder
…und mehrere Eigenbauten – Leitwerkler, Deltas und Nuris
ach ja und so etwas wie der kleine UHU in der Schule